»

Die Frauen schöpfen beim Gestalten der Teppiche und Kelims aus einem reichen Fundus an Motiven und setzen sie immer wieder neu und kreativ ein. Sie arbeiten dabei nicht nach festen Vorlagen, sondern entwickeln während der Arbeit ein individuelles Gesamtbild. Kleine Irritationen, unterschiedliche Größe der Motive oder Farbsprünge sind Zeugnisse dieses Prozesses. Sie mindern keinesfalls den Wert eines Stückes, sondern verleihen ihm Frische und Spontaneität.

«
zurück