»

Eine erste Blütezeit erlebten florale Teppiche während der Zeit der Safawidenherrschaft im 16. Jahrhundert. Sie waren Ausdruck höfischer Prachtentfaltung und Produkte eines hoch entwickelten Kunsthandwerks.

Weitgehend unabhängig davon haben sich die geometrischen Ursprünge der Teppichgestaltung weiterentwickelt, und bis heute lebt diese Tradition in bäuerlichen und vor allem in nomadischen Knüpf- und Webarbeiten fort.

«
zurück