»

Das Umland, die eigentliche Provinz Fars, ist mehr als doppelt so groß wie die Schweiz. Es ist relativ dünn besiedelt, meist von Nomaden der Chamseh-Föderation, von Gashgais und Luren, die zu den ältesten Stämmen des Iran gehören. Sie leben und arbeiten bis heute ganz traditionell, durchstreifen mit ihren Herden wie vor Jahrhunderten das Land, und alle Versuche sie sesshaft zu machen, hatten nur sehr begrenzt Erfolg.

«
zurück